Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Heuschreckenzucht - was für einen Schwamm als Tränke

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Zitat von Bamboo Beitrag anzeigen

    Zum Thema, wie wärs dir einfach nen Becher Wackelpudding ohne Zucker anzurühren.
    ...oder Agar Agar.

    Kommentar


    • #17
      Zitat von Bamboo Beitrag anzeigen
      Zum Thema, wie wärs dir einfach nen Becher Wackelpudding ohne Zucker anzurühren. Dürfte doch auch ein paar Tage halten . Oder versuchs mit nem Tontopf, der gibt gleichmäßig Feuchtigkeit ab. Meine Heimchen haben dann am Topf genuckelt, aber leider auch jede Abdeckung zerstört und gefressen.
      Hallo,
      ich hab noch nie gesehen das sich Grillen oder Heuschrecken durch eine Heimchendose gefressen haben Die sind ja auch aus Kunststoff. Schon eigenartig, findest du nicht?

      Meine Kunststoff Zuchtboxen sind auch aus Kunststoff und auch da hat sich noch nix durchgefressen. Der Kanisterdeckel mit Küchenrolle als Wasserspender in der Grillenschlupf Box ist auch noch da.

      Vogeltränen mit Schwammstück / Watte / Küschenpapier Stopfen geht auch gut. Den stopfen muss man allerdings öffters mal erneuern.
      Grüße,
      Waldmensch
      Waldmensch

      Kommentar


      • #18
        Ich glaube die Bister fressen die Dose nur nicht weil alle Seiten der Dose glatt sind und kein Ansatz zum nagen da is ^^.
        Mit der angefressenen Abdeckung meinte ich eigendlich die Abdeckung für den Tontopf, damit die da nicht auch reinklettern und ersaufen, Heimchen ertrinken leider in den kleinsten Pfützen . Habe dann später Alufolie drüber getan welche sie auch komplett in der Aufzuchtbox verteilt haben und dann doch ertrunken sind
        Habe auch Schwämme, Watte und Papiertücher ausprobiert, alles ham se gefressen ^^
        Zuletzt geändert von Bamboo; 10.05.2012, 22:43.

        Kommentar


        • #19
          Zitat von Bamboo Beitrag anzeigen
          Ich glaube die Bister fressen die Dose nur nicht weil alle Seiten der Dose glatt sind und kein Ansatz zum nagen da is ^^.
          ^^
          Hallo,
          Die Heimchendosen die ich kenne die auch für Heuschrecken verwendet werden, sind an den Seiten gelocht das Luft rein kommt. An der Innenseite sind die dann recht rau und bieten durchaus Ansatzflächen zum Nagen. Sie fressen sich aber trotzdem nicht durch.
          Und wie erwähnt wird bei mir ein Plastikdeckel den ich als Tränke benutze auch nicht angefressen. Frass schäden an Plastik Vogeltränken konnte ich auch noch nie feststellen.
          Du solltest deinen Futtertieren vielleicht Futterallternativen zu Plastik anbieten
          Im Zweifel würde ich den Blumentopf mit einer Keramik Untertasse abdecken.
          Grüße,
          Waldmensch
          Waldmensch

          Kommentar


          • #20
            Ein Unterteller oder Keramikuntersetzer ! Daran hatte ich noch nicht gedacht XD. Siehste mal, die Lösung is manchmal so nah und man kommt nich drauf ^^.

            Aber stimmt jetzt wo dus sagst ham die den Plastikdeckel auf den ich das Futter gestreut hab auch nich angenagt.

            //edit: nur als Anmerkung für die Mitleser, der Tontopf sollte unglasiert sein ^^damit das Wasser auch durchsickern kann. Das loch im Boden hab ich übrigens mit Wachs abgedichtet.
            Zuletzt geändert von Bamboo; 11.05.2012, 10:17.

            Kommentar

            Lädt...
            X