Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

​​​​​​​Suche gebrauchtes Terrarium 200x80x100

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ​​​​​​​Suche gebrauchtes Terrarium 200x80x100

    Hallo.

    Ich bin noch recht neu hier im Forum. Also ich habe eine Bartagame in einem 150x80x80. Soweit so gut. Ein Kumpel von mir hat jetzt Eine abzugeben und ich würde diesen gern nehmen, so dass mein kleiner Charles, etwas über zwei Jahre, etwas Gesellschaft hat. Mir ist klar, dass dann auch ein größeres Terrarium her muss. Ich hatte an 200x80x100 gedacht. Ist das für die zwei Tiere ausreichend? Was meint ihr?
    Könnt ihr auch noch Bezugsquellen für gebrauchte Terrarien empfehlen? Schließlich geht es bei den großen Teilen schnell ins Geld. Oder kann ich mein Altes eventuell irgendwo in Zahlung geben? Das wäre super!

    Axel.

  • #2
    Woher sind Sie? Ich wüsste vielleicht etwas in dieser Grösse.
    Darüber hinaus, würde ich erstmal sagen, dass 1500mal 800 mal 800, bei genügend Struktur, ausreichend wäre. Worüber ich mir persönlich mehr Gedanken machen würde, wie man eine adäquate getrennte Unterbringung der Tiere, falls notwendig, realisieren könnte.
    ist scheisse, aber hat sich gebess...ach nee.

    Kommentar


    • #3
      Ich komme aus Hessen. :-)

      Also ist mein aktuelles Terrarium ausreichend? Ich hatte gelesen, dass zwei Tiere schon mehr Platz benötigen.

      Ich werde das mit dem zweiten Tier erst mal antesten ob das klappt. Erst wenn das sicher ist geht es weiter.

      Kommentar


      • #4
        Für ein Tier ist das Maß wohl akzeptabel. In meinen Augen grenzwertig, aber noch im grünen Bereich. Zwei Tiere würde ich selbst darin nicht halten wollen... wie Bü schon angedeutet hat, weniger rein wegen dem Platz.

        Auch wenn das neue Tier von einem Bekannten kommt, würde ich nie ohne vorherige Quarantäne vergesellschaften.
        Sind die Geschlechter bekannt? Wenn nicht, so würde ich nie auf gut Glück vergesellschaften. Auch bei 1,1 würde ich mir das gut überlegen, da das Weibchen, sofern der Neuzugang eins ist, fortan ständig Eier ablegen wird.
        Um nochmal auf den Hinweis von Bü zurückzukommen: es sollte jederzeit die Möglichkeit bestehen, die Tiere zu trennen. Auch eine längerfristig harmonisch wirkende Paar- oder Gruppenhaltung kann sich von heute auf morgen in Wohlgefallen auflösen. Wenn dann kein zweites Terrarium sofort verfügbar ist, darf das unterlegene Tier das ausbaden, im schlimmsten Fall.
        Mein Tip: einfach das geplante Terrarium mit 200x80x100 zusätzlich kaufen und beide Tiere einzeln halten. Dein "kleiner Charles" braucht keine Gesellschaft, Bartagamen kann man in angemessenen Terrarien ruhigen Gewissens ein Leben lang allein halten.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von axel.87 Beitrag anzeigen
          Hallo.

          Ich bin noch recht neu hier im Forum. Also ich habe eine Bartagame in einem 150x80x80. Soweit so gut. Ein Kumpel von mir hat jetzt Eine abzugeben und ich würde diesen gern nehmen, so dass mein kleiner Charles, etwas über zwei Jahre, etwas Gesellschaft hat. Mir ist klar, dass dann auch ein größeres Terrarium her muss. Ich hatte an 200x80x100 gedacht. Ist das für die zwei Tiere ausreichend? Was meint ihr?
          Könnt ihr auch noch Bezugsquellen für gebrauchte Terrarien ( http://www.gebraucht-kaufen.at/terrarium) empfehlen? Schließlich geht es bei den großen Teilen schnell ins Geld. Oder kann ich mein Altes eventuell irgendwo in Zahlung geben? Das wäre super!

          Axel.
          Ich habe mir jetzt das zweite Terrarium gebraucht gekauft.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von read_only Beitrag anzeigen
            Für ein Tier ist das Maß wohl akzeptabel. In meinen Augen grenzwertig, aber noch im grünen Bereich. Zwei Tiere würde ich selbst darin nicht halten wollen... wie Bü schon angedeutet hat, weniger rein wegen dem Platz.

            Auch wenn das neue Tier von einem Bekannten kommt, würde ich nie ohne vorherige Quarantäne vergesellschaften.
            Sind die Geschlechter bekannt? Wenn nicht, so würde ich nie auf gut Glück vergesellschaften. Auch bei 1,1 würde ich mir das gut überlegen, da das Weibchen, sofern der Neuzugang eins ist, fortan ständig Eier ablegen wird.
            Um nochmal auf den Hinweis von Bü zurückzukommen: es sollte jederzeit die Möglichkeit bestehen, die Tiere zu trennen. Auch eine längerfristig harmonisch wirkende Paar- oder Gruppenhaltung kann sich von heute auf morgen in Wohlgefallen auflösen. Wenn dann kein zweites Terrarium sofort verfügbar ist, darf das unterlegene Tier das ausbaden, im schlimmsten Fall.
            Mein Tip: einfach das geplante Terrarium mit 200x80x100 zusätzlich kaufen und beide Tiere einzeln halten. Dein "kleiner Charles" braucht keine Gesellschaft, Bartagamen kann man in angemessenen Terrarien ruhigen Gewissens ein Leben lang allein halten.
            Soweit ich weiß sind es beide Männchen. Ich mache das so wie von euch vorgeschlagen. Zweites Terrarium für das zweite Tier. Ich denke ihr habt recht und das ist die beste Lösung. Danke für die Unterstützung.

            Axel

            Kommentar


            • #7
              Gute Entscheidung! Zwei Männchen im selben Terrarium wäre mit großer Wahrscheinlichkeit eh nicht gutgegangen.

              Kommentar

              Lädt...
              X