Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Amphibien (vorzugsweise Froschlurche) für 50-60L Aquarium gesucht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Amphibien (vorzugsweise Froschlurche) für 50-60L Aquarium gesucht

    Hallo Ich suche Amphibien für ein 50-60L Aquarium. Die einzigen über die ich mich bisher informiert habe waren Zwergkrallenfrösche, bin mir aber noch nicht genau sicher ob sie für mich in Betracht kämen. Wäre es auch möglich einen nicht aquatisch lebenden Frosch/Kröte in einem Aquarium dieser Größe unterzubringen oder ist das eher schlecht wegen der Belüftung? Tendiere nämlich noch zu einem Schmuckhornfrosch, aber habe gehört das sie Trockenruhe brauchen (und weiß nicht genau wie ich diese durchführen soll, aufgrund der niedrigeren Temperatur die sie dann brauchen) und denke auch eher das man sie in einem Terrarium pflegt.
    Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben Bin übrigens Einsteiger und habe mit der Haltung von Amphibien noch keine Erfahrung.
    Danke

  • #2
    Bei nicht aquatischen wäre ein Terrarium schon besser, um CO2 Sümpfe zu vermeiden.
    Bezüglich aquatisch mit kleiner Landinsel kämen evtl noch chinesische Rotbauchunken und Schwimmfrösche, Occidozyga lima in Frage. Wobei die Beckengröße da jeweils schon am unteren Ende liegt.
    Für die Pipa Arten, auch die kleinen (zB P. carvahoi) sollte es schon noch etwas größer sein, desgleichen natürlich für den Chaco-Pfeiffrosch (Leptodactylus chaquensis) und die größeren Krallenfrosch Arten, um mal alle in der Haltung gängigen aquatilen Froschlurche zu listen.
    Kober? Ach der mit den Viechern!




    Kommentar


    • #3
      Und die Becken sollten für Pipa und besonders für die Zwergkrallenfrösche ausbruchsicher gestaltet werden; sprich keine Flächen an denen sie aus den Becken klettern können. Sonst findet man sie nur noch als Trockenpräparate wieder.
      Mit schuppigen Grüssen
      Stockooh:

      Kommentar


      • #4
        Danke für die Info Dann werd ich das nochmal überdenken oder mir wirklich ein größeres Aquarium anschaffen.
        habe auch nochmal über alles nachgedacht und sollte mir evtl doch lieber ein Terrarium zulegen, da die auswahl an amphibien dann noch etwas größer ist. Das maximum wären für mich 60 - 80cm Kantenlänge.
        Ich finde Frösche/Kröten sehr spannend die eher am Boden leben, so wie z.B. der Schmuckhornfrosch. Gibt es da noch andere, die etwas einfacher in der Haltung sind ? Habe halt echt Bammel was die Trockenruhe betrifft :/
        Hab vor Kurzem auch etwas über Waldsteiger gelesen und finde sie sehr interessant. Kennt sich da evtl jemand aus und kann mir sagen wie laut die Frösche rufen und wie die Terrarienmaße sein müssen?
        Danke schon mal

        Kommentar


        • #5
          Wenn Du sehr nette anfängerkompatible Froschlurche ohne allzugroße Ansprüche suchst, empfehle ich fürs wässrige Setup die genannten Unken und Schwimmfrösche, fürs trockenere vor allem Barbarophryne brongersmai
          Kober? Ach der mit den Viechern!




          Kommentar


          • #6
            von Barbarophryne brongersmai hab ich ja noch nie was gehört gefällt mir aber sehr gut. Mal schauen welche Infos ich im Internet finden kann Danke!!

            Kommentar


            • #7
              Die Empfehlung von Ingo für Atlaskröten Barbarophryne brongersmai kann ich nur bestätigen

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bufo brongersmai Atlaskröte W JD (2).jpg
Ansichten: 181
Größe: 81,7 KB
ID: 1233322

              mfg
              jotpede

              Kommentar


              • #8
                Für ebenso empfehlenswert aber auch Anaxyrus debilis

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bufo debilis Grüne Kröte W JD (2).jpg
Ansichten: 168
Größe: 114,4 KB
ID: 1233324

                Kommentar


                • #9
                  Gibt es evtl irgendwo Haltungsberichte über Anaxyrus debilis oder die Atlaskröte zu lesen? Im Internet gibt es wirklich wenig Informationen besonders bezüglich Terrarientechnik und Terrariengröße.

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo,
                    suche unter den syn. BUFO brongersmai und
                    B. debilis. Da gibt es eigentlich viele im Netz.
                    Andreas

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X