Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

LED als Grundbeleuchtung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • LED als Grundbeleuchtung

    Hallo Leute,
    Ich bin bei der Überlegung mir eine Bartagame anzuschaffen. Der Großteil der Überlegung ist auch soweit klar und habe mich schon auf diversen Seiten belesen.
    Nun benötigt das Tier UV Strahlung und dafür sollen auch HID Lampen eingesetzt werden (2-3 Stück). Soweit ich verstanden habe bringt das Wärme, Licht und UV.
    Jetzt lese ich oft von T5 Röhren zur Grundbeleuchtung und auch das die UV Abgabe da eher zu vernachlässigen ist, da das Tier schon sehr nah an der Röhre sitzen muss um einen Effekt zu erzielen.
    Ich besitze noch ein Aquarium und habe dort sehr gute LEDs verbaut. Kann man diese nicht hernehmen (AQ soll weg) als Grundbeleuchtung fürs Terrarium?
    Anbei mal die Daten der LEDs:
    - 50cm LED Streifen auf Aluträger (4 Stück bei mir verbaut)
    - 98x BridgeLux Thrive LEDs mit 5700K Farbtemperatur pro Streifen
    - CRI von 97 (gehen von ca 400nm bis 780nm Wellenlänge)
    - laufen über Konstantstromquelle mit max 1Ampere und 24V, dadurch bekomme ich gerechnet ca 11000 Lumen raus
    - ich habe die auf 40% gedrosselt über eine Steuerung, da habe ich schon eine sehr gute Ausleuchtung bei 60cm Aquarienhöhe
    - die sitzen in einem LED-Aluprofil mit kleinen Kühlkörper oben drauf, werden ca 50°C warm (würden zumindest die Luft etwas aufwärmen im Terrarium)
    - Verbrauch bei 40% sind ca 60 Watt (gemessen)

    Würde sowas gehen oder hat die T5 Röhre da noch ein anderen Vorteil ggü. LED?
    Die Lampe ist selbst gebaut inkl Steuerung für Sonnen Auf- und Untergang auf Arduino Basis.

    MfG ammi

  • #2
    Ja geht, aber 11000 Lumen sind natürlich nicht sehr viel für die Grundbeleuchtung. Nachteil ist das Fehlen von UVA im Licht und UVA ist für Reptilien eine Farbe. Weisses LED Licht dürfte daher für Echsen türkis wirken Ich würde daher noch mindestens eine Vollspektrum T5 von 54 W mit UVA Anteil dazwischen anbringen.

    Viele Grüße

    Ingo
    Kober? Ach der mit den Viechern!




    Kommentar


    • #3
      Zitat von Ingo Beitrag anzeigen
      Ja geht, aber 11000 Lumen sind natürlich nicht sehr viel für die Grundbeleuchtung. Nachteil ist das Fehlen von UVA im Licht und UVA ist für Reptilien eine Farbe. Weisses LED Licht dürfte daher für Echsen türkis wirken Ich würde daher noch mindestens eine Vollspektrum T5 von 54 W mit UVA Anteil dazwischen anbringen.

      Viele Grüße

      Ingo
      Danke für die Antwort.
      Ja die LEDs habe jetzt kein UV drin, das ist der Nachteil.
      Findest du die Lichtleistung so gering? Eine gute T5 kommt auf 4500 Lumen.

      Bekomme ich nicht durch die 2-3 HID Lampen den UVA Anteil mit rein?

      Ich habe da ein Video von MS Reptil gesehen bzgl Sinn T5 mit UV Anteil. Danach kommt nach sehr kurzem Abstand schon kein UV Anteil mehr so richtig beim Tier an. Oder geht es eher um die Lichtfarbe zur Orientierung?

      Sonst kommt nur T5 rein, dann spar ich die LEDs.
      Alternativ wären noch die Samsung LM301B LEDs zu beschaffen, da kommt man schon auf 16000 Lumen bei 4x50cm und ca 65 Watt Verbauch (Oder 20000 Lumen bei größeren KSQ). 5700K und 6500K Farbtemp wären da verfügbar.

      Sicherlich sollten Stromkosten keine Rolle spielen, aber die LEDs schaffen dann doch mehr Lichtleistung bei geringem Verbauch.

      Wenn meine Überlegung Quatsch ist, dann gerne sagen. Ich sehe halt den Vorteil bei den LEDs allein in der individuellen Ansteuerung. Bei T5 ist es ja entweder an oder aus. Ich möchte auch nicht geweckt werden indem jemand das helle Licht morgens anschaltet

      Kommentar


      • #4
        Bitte nicht UVA und UVB verwechseln. Hier geht es um das natürliche Farbensehen und daher UVA. "Weisse" LEDs sind für Echsen grün. Und ja, eine T5 kommt auf weniger als 5000lm, aber man verwendet ja auch mehrere davon und Du sagtest, die 11000lm wären Dein Maximum und zudem war mir unklar, ob die nicht noch runtergedimmt werden.
        Die HIDs leifernnatürlich auch UVA, aber eben nur im Lichtkegel.
        Nicht falsch verstehen, LEDs sind prima und ich verwende sie auch, würde aber aus den genannten Gründen T5 mit UVA Anteil zusätzlich zuschalten.
        Mit LEDs lassen sich halt gut die Lichtfarbenverläufe (ohne UV) über den Tag simulieren sowie Wolkenzug, Schlechtwetter etc. Dass siekaum zur Wärmelast IM Terrarium beitragen kann gut oder schlecht sein, je nach Situation. Man kann aber mit ihnen immer noch zusätzliches Licht in ein Terrarium bringen, wenn es durch andere Leuchtmittel zu heiss werden würde.

        Viele Grüße

        Ingo
        Zuletzt geändert von Ingo; 26.01.2023, 09:07.
        Kober? Ach der mit den Viechern!




        Kommentar


        • #5
          Zitat von Ingo Beitrag anzeigen
          Bitte nicht UVA und UVB verwechseln. Hier geht es um das natürliche Farbensehen und daher UVA. "Weisse" LEDs sind für Echsen grün. Und ja, eine T5 kommt auf weniger als 5000lm, aber man verwendet ja auch mehrere davon und Du sagtest, die 11000lm wären Dein Maximum und zudem war mir unklar, ob die nicht noch runtergedimmt werden.
          Die HIDs leifernnatürlich auch UVA, aber eben nur im Lichtkegel.
          Nicht falsch verstehen, LEDs sind prima und ich verwende sie auch, würde aber aus den genannten Gründen T5 mit UVA Anteil zusätzlich zuschalten.
          Mit LEDs lassen sich halt gut die Lichtfarbenverläufe (ohne UV) über den Tag simulieren sowie Wolkenzug, Schlechtwetter etc. Dass siekaum zur Wärmelast IM Terrarium beitragen kann gut oder schlecht sein, je nach Situation. Man kann aber mit ihnen immer noch zusätzliches Licht in ein Terrarium bringen, wenn es durch andere Leuchtmittel zu heiss werden würde.

          Viele Grüße

          Ingo
          Super Danke für die Antwort.
          Ich plane dann erstmal 2 T5 Röhren und schaue wie die Ausleuchtung ist. Notfalls kann ich die LEDs immer noch zuschalten.
          Ja die Materie ist etwas neu und ich verstehe (mit ein bisschen einlesen) das mit UVA und UVB jetzt und verstehe vor allem deine Aussagen viel besser.

          laut Datenblatt können die LEDs wesentlich mehr (bis über 20000lm) aber dann muss aktiv gekühlt werden (zu viel Aufwand).

          Nochmals Danke, hat mir wirklich geholfen.

          Grüße
          ammi

          Kommentar

          Lädt...
          X